Unsere Seite nutzt Cookies um unsere Dienste anzubieten und zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Seite stimmst du Cookies zu. Mehr erfahren
Alles inklusive außer Sprit
Ohne Startgebühr
Deutschlandweite Lieferung / Abholung
Wechsle oder kündige monatlich
Bekannt aus:
Logo der Welt
Logo des Bayrischen Rundfunks
Logo der Auto Bild
Logo der Gründerszene

Marken > Fiat

Fiat im Auto Abo

Fiat im Auto Abo

Alles inklusive bis auf Sprit


Das Auto mit variablen Kilometerpaketen

Wechseln & kündigen
jeden Monat möglich

Versicherung und
Steuer inklusive

Verschleiß, Reparaturen Wartung, HU & AU

Lieferung bei vielen Autos zubuchbar

Reifenwechsel &
Winterräder
Mehr Details

Der italienische Underdog

Italienische Autos hatten und haben immer schon ihren Reiz. Die elegante Linienführung, die spritzigen Motoren und dieses pure, emotionale Autofahren. Natürlich denkt man zuerst an die “großen” Automarken. Ferrari, Lamborghini, Bugatti, Pagani und Maserati. Doch die größte der Marken, die fällt den meisten erst zum Schluss ein. Fiat ist der größte italienische Autohersteller und feierte historische Erfolge und Meilensteine. Alltagstauglich, Brauchbar und Sportlich/elegant zugleich. Das ist der Anspruch, den Fiat an seine Autos schon immer hat. Zugegeben, nicht immer trafen die Ingenieure von Fiat den Zeitgeist. Ganz besonders denkt man dabei jetzt an den Fiat Multipla, der von vielen Auto Fachzeitschriften zum “hässlichsten Auto der Welt” gewählt wurde. Man denkt auch an vergangene Modelle, wie die von dem Fiat Panda, oder dem Punto, die technisch und qualitativ nicht jeden überzeugen konnten. Das hat sich in den Köpfen der Leute eingebrannt, aber während viele noch in Denkweisen der vergangenen Jahrzehnte festhängen, entwickelte man sich bei Fiat weiter und man hat aus seinen Fehlern gelernt.

Fiat im Schatten von Ferrari & Co.?

Die heutigen Modelle von Fiat sind qualitativ und technisch deutlich gereift und nicht zu vergleichen mit etwaigen Vorgängermodellen. Die Modelle von Fiat tragen zum Auto passende Namen. So heißt das kleinste Modell “Panda”, die Mittelklasse-Limousine heißt Tipo (ital. “Art”). Besonders fällt der Fokus auf das beliebte Modell “500”, das es in 13 versch. Ausführungen gibt, darunter als SUV, Cabrio oder als Großraum/Familienauto. Da die Modellpalette von Fiat übersichtlich gestaltet ist, sind hier alle momentan verfügbaren PKW Modelle aufgelistet:

  • 124 Spider (Roadster/Cabrio)
  • 500 (Kleinwagen, Cabrio, SUV, Familien-SUV)
  • Tipo (Limousine, Coupé, Kombi)
  • Panda (Kleinstwagen)
  • Punto (Kompaktwagen)
  • Qubo (Kleiner Transporter)
  • Doblo (Transporter)

Auch ein elektrisch betriebenes Fahrzeug mit leicht wechselbaren Akkus ist geplant. Bisher steht zwar “nur” das Konzeptfahrzeug namens “Concept Centoventi”, aber wir sind gespannt was da auf uns zukommt!

Fiat Historie

Fiat hat seinen Sitz in Turin, Italien und arbeitet momentan mit Chrysler in der “Fiat Chrysler Automobiles N.V.” zusammen. Unter dieser Firmierung arbeiten auch Maserati, Ferrari und Alfa Romeo. Auch die Tuner-Marke “Abarth” ist ein hausgemachtes Erzeugnis, wurde 1974 sogar von Fiat aufgekauft. Die Fiat Modelle werden dort veredelt, höher motorisiert und zusätzlich ausgestattet. Aktuelle Modelle sind Ableger des Fiat 500 und des Fiat 124. Aber nicht nur die heutigen Modelle von Fiat sind so bekannt. In der Vergangenheit wurden viele Fahrzeuge gefertigt, die im Nachhinein als “Meilensteine” zu sehen sind. Die Ikonen aus der bisherigen Fiat Modellgeschichte lauten wie folgt:

  • 8v
  • Dino
  • 124 Sport (Spider)
  • 500 “Topolino”
  • 1100 / 1200 Transformabile

Hier fällt auf, dass Fiat die momentan aktuellen Top-Modelle Fiat 500 und Fiat 124 neu erfunden hat. In der Hoffnung, aus den schon damals erfolgreichen Autos wieder neue Top-Modelle zu schaffen wurden Nachfolger mit zwar brandaktueller Technik und Ausstattung, jedoch im Design an den Vorgänger angelehnt, gebaut. Im Nachhinein kann man mit Fug und Recht behaupten, dass diese Idee hervorragend funktioniert hat. Fiat feiert seine Erfolge nicht nur im PKW bereich, auch die Nutzfahrzeuge von Fiat sind sehr beliebt. Mindestens eines der drei Modelle Ducato, Doblo und Talento sieht man auf beinahe jedem Firmenhof stehen. Besonders prägnant blieb außerdem das Modell Multipla in Erinnerung, welches in seiner 1. Generation umgangssprachlich schon mal als “hässlichstes Auto der Welt” betitelt wurde. Das lag hauptsächlich an der Wulst unter der Windschutzscheibe, in der das Licht integriert war, die niemandem gefallen hat.

Der Fiat im Auto Abo

Du willst mehr “la dolce vita” im Alltag? Für mehr Emotionen beim Fahren sorgt ein Fiat ganz bestimmt. Entspannt am Ziel ankommen und ohne Sorgen fahren mit dem Auto-Abo. Du musst dir keinen Kopf machen um Inspektionen, TÜV, Versicherungen oder Wartungskosten. Das alles und noch viel mehr ist dabei im All-Inclusive Angebot. Flexibel und jeden Monat neu, schon ab 1 Monat Mindestlaufzeit. Garantiert ohne Papierkram, denn du organisierst deine Auto Flatrate komplett online und digital. Die Kosten sind voll kalkulierbar.